Hannover Messe 2018 und CE you in a BIT!

Die Hannover Messe 2018 war gut besucht – rund 210.000 Besucher fanden in diesem Jahr den Weg auf die weltweit wichtigste Industriemesse nach Hannover. Robotik, 3D-Druck und intelligente Fabriken – Das waren nur einige der spannenden Themen, die auf der Messe im Vordergrund standen. Wir waren vor Ort, um alles über die neusten Trends zu erfahren. Aber das ist noch nicht alles: Streicht euch den 12-15 Juni schon mal rot im Kalender an, denn da könnt ihr uns an unserem space.one Stand auf der CEBIT treffen!

Roboy 2.0 am Stand des Softwareexperten Autodesk © Hannover Messe

Der weltweit erste nach dem 3D-Druckverfahren hergestellte Schiffspropeller (RAMLAB)

CEBIT 2018: Wir sind mit unserem space.one Stand vor Ort!

Robot 2.0 – Der erste humanoide Roboter?

Der menschliche Körper ist faszinierend: Ein über Millionen von Jahren perfektioniertes Skelett erlaubt ihm den aufrechten Gang. Das komplexe Zusammenspiel zahlloser Muskeln, Sehnen und Gelenke machen geschicktes und filigranes Arbeiten mit den Händen möglich. Bislang ist die Robotik noch weit davon entfernt, diese Höchstleistung der Evolution auch Robotern zu ermöglichen. Doch ein Entwicklerteam hat sich das Ziel gesetzt, einen Roboter zu entwickeln, der dem Menschen im gesamten Auftreten so nahe wie möglich kommen soll. Er soll also genauso funktional sein wie der menschliche Körper. Das heißt, dass er sich nicht nur bewegen soll wie ein Mensch, sondern auch sehen, hören und interagieren können wie wir.

Der erste humanoide Roboter, so zumindest das Ziel, hört auf den Namen Roboy 2.0 und wurde auf der Hannover Messe am Stand des Softwareexperten Autodesk erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Aber wie menschlich ist Roboy 2.0 denn jetzt wirklich? Der Roboter hat bereits das Fahrradfahren gelernt, kann Personen erkennen und einfach Gespräche führen. Aber in den nächsten Jahren soll noch einiges passieren: Schon im Herbst soll er Xylophon spielen, im nächsten Jahr Eis verkaufen und 2020 grundlegende medizinische Diagnostiken erstellen können. Aber Roboy 2.0 ist nicht nur eine technische Spielerei. Denn die Arbeit mit dem 3D-Druck trägt beispielsweise maßgeblich zur Entwicklung innovativer Prothesen bei. Auch im Bereich der Neurowissenschaften werden neue Erkenntnisse gewonnen, wie der menschliche Körper über 600 Muskeln koordiniert. Rundum ist das also ein Projekt, was uns nicht nur fasziniert sondern auch einen Mehrwert für die Medizin darstellt.

Additive Fertigung – Komm, wir drucken uns eine Schiffsschraube!

Die Additive Fertigung, oft auch 3D-Druck genannt, ist ein Prozess, bei dem Bauteile Schicht für Schicht aufgebaut werden. Dabei bestehen die dafür benötigten Werkstoffe meist aus feinem Pulver. Elektromotoren, Tische oder Hüftimplantate – es gibt eigentlich nichts, was der 3D-Drucker nicht drucken kann. Nur dauerte es meist lange und kostete viel Geld. Deswegen wurde diese Technik in der Industrie bislang nur für die Herstellung von Prototypen eingesetzt. Die Hannover Messe hat jedoch gezeigt, dass dem 3D-Druck endlich der Sprung in die Serienfertigung gelungen ist!

Besonders beeindruckend fanden wir das RAMLAB Projekt am Autodesk Stand. Ersatzteile auf Abruf produzieren und beschädigte Komponenten vor Ort reparieren – das sind Ziele des Rotterdam Additive Manufacturing Fieldlabs (RAMLAB) im Hafen Rotterdam. 2017 fertigte das Labor erstmals eine Schiffschraube per hybridem Ansatz aus additiver Fertigung und herkömmlicher CNC-Frästechnik. Die ersten Ergebnisse des „WAAMpeller“ (Wire Arc Additively Manufactured) Projekts hat Autodesk bereits 2017 auf der Hannover Messe vorgestellt. Doch in den letzten Monaten wurde die Produktion der Schiffsschraube weiter optimiert und die finale, skalierbare Version einer Reihe von Tests unterzogen. Der WAAMpeller ist ein neuer Meilenstein in der industriellen 3D-Produktionstechnik. Wir sind gespannt, was in den Jahren noch alles aus dem Drucker kommen wird!

CE you in a BIT – Die wissenswerft auf der CEBIT 2018!

Die Hannover Messe 2018 war spannend, aber eigentlich ist vielmehr die CEBIT – Europas Business-Festival für Innovation und Digitalisierung – unser Zuhause.

Unter dem Motto „Wir bringen Niedersachsen aufs digitale Pferd!“ sind wir dieses Jahr mit einem eigenen space.one Stand auf der scale11 vor Ort! Zu finden sind wir vom 12-15 Juni in Halle 27, Stand A52/16. Kommt gerne vorbei oder vereinbart vorab einen Termin unter 0511/ 220 616 770. Wir freuen uns auf euch!

Um die Zeit bis zur CEBIT zu überbrücken, findet ihr in unserem Blog in den kommenden Wochen viele interessante Themen rund um die CEBIT. Bleibt gespannt!

Das könnte dich auch interessieren:

Lena Petschick
Lena Petschick About the author

Lena ist seit Oktober 2017 bei der wissenswerft tätig und unterstützt das Team in den Bereichen Marketing & Sales.