Die Höhle der Karpfen

Am Mittwoch, den 15. August 2017 fand im Rahmen des Maschseefests der Ideen-Boulevard 2017 statt. Am Nordufer konnte man in 20 Pavillons die neusten Technologien & Trends der Zukunft entdecken und hatte die Chance mit kreativen Köpfen zu sprechen. Unter anderem gab es einen 360° Virtual-Reality-Actionfilm und eine Freaky Fashion Show zu entdecken. Das Kre-H-tiv Netzwerk Hannover stellte als Veranstalter damit die Ideenvielfalt der Hannoveraner in den Mittelpunkt.

Der krönende Abschluss des Abends „Die Höhle der Karpfen“: Acht StartUps und Erfinder aus der Region pitchten mit ihren kreativen Ideen um das Ansehen der Jury und um den damit verbundenen Geldpreis von 500 Euro sowie den goldenen Karpfen zu gewinnen. Präsentiert wurde „Die Höhle der Karpfen“ von hannoverimpuls, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft aus Hannover.

Bewertet wurden die Pitchs von der Jury, bestehend aus der hannoverschen Bloggerin Ninia LaGrande, Uwe Berger, Clubpräsident des Marketing Club Hannovers und Geschäftsführer von B&B. sowie Hartwig von Saß, Sprecher der Deutschen Messe AG. Allerdings hatte auch das Publikum durch das Jubeln und Klatschen die Chance gehabt ihre Meinung abzugeben.

Moderiert wurde die Show von Mario Leupold, Bereichsleiter Gründung und Entrepreneurship bei hannoverimpuls: Die originellen Ideen der StartUps reichten hierbei von nachhaltiger Kleidung, über amerikanische Backwaren bis hin zum Star-to-Fan-Messaging. Gewonnen hat allerdings der Pitch von Henrik Jobczyk, Co-Founder von neoFarms. Gemeinsam mit Maximilian Richter entwickelte er einen Anzucht- und Ernteschrank, in welchem Gemüse, Kräuter und Sprossen heranwachsen können. Dabei handelt es sich um eine Art Mini-Gewächshaus für die Küche. neoFarms basiert auf der Aeroponik, welche erstmalig bei der NASA zum Einsatz kam: Die Pflanzen werden mit einem Ultraschallzerstäuber entsprechend mit Wasser und Nährstoffen versorgt. Daher ist keine Erde notwendig, denn die Wurzeln hängen frei in der Luft. Wer also keinen Grünen Daumen hat, ist mit neoFarms trotzdem in der Lage sich sein eigenes Gemüse zu züchten. Hartwig von Saß war so begeistert, er bot dem StartUp spontan sogar die Möglichkeit an, einen Prototypen auf der CeBIT 2018 aufzustellen.

„Die Höhle der Karpfen“ gewährte uns einen unterhaltsamen und aufschlussreichen Einblick in die junge Gründerszene Hannovers und brachte die ein oder anderen Geschäftspartner zusammen. Auch die Jury teilte tiefere Interesse bei einigen der Konzepte mit und die glücklichen Zuschauer der vorderen Reihen konnten sogar Cupcakes und Cake Pops von mundus ergattern. Unser Fazit: Ein gelungener Abend!

Das könnte Sie auch interessieren:

Jane Lüders
Jane Lüders About the author

Jane Lüders arbeitet seit Herbst 2016 in der wissenswerft und unterstützt das Marketing-Team mit dem Schwerpunkt im Bereich Kommunikation.